Informationen rund ums Meerschweinchen


Meerschweinchen handzahm

Wie bekommt man sein Meerschweinchen handzahm? Dies ist eigentlich sehr einfach, da Meerschweinchen von Natur aus sehr neugierig sind. Es benötigt aber auch seine Zeit, bis das Meerschweinchen das Vertrauen zum Meerschweinchen gewonnen hat.


1. Schritt: Vor dem Meerschweinchenkauf sollte der Meerschweinchenkäfig bereits komplett ausgestattet sein. Dabei ist besonders auf ein entsprechendes Haus zu achten, worin sich das Meerschweinchen erst einmal verstecken kann.

2. Schritt: Nach dem Kauf setzen Sie das Meerschweinchen am besten ganz vorsichtig in den Meerschweinchenkäfig, so dass es in Ruhe seine neue Umgebung erkunden kann. Gerade die ersten Minuten sind für das Meerschweinchen sehr stressig. Sehr wichtig ist, dass das Meerschweinchen von außen sehr ruhig aussieht, aber innerlich das Herz so schnell schlägt, dass es zum Herzstillstand kommen kann. Es kann auch sein, dass sich das Meerschweinchen sofort im Haus versteckt. Also nicht traurig sein. Dies ist am Anfang total normal.

3. Schritt: Um weiteren Kontakt aufzubauen, setzen Sie sich vor den Meerschweinchenkäfig, von dem Sie Abstand halten und den Sie erstmal nicht anfassen solltet, und reden Sie leise mit dem neuen Mitbewohner. Sie sollten aber bitte kein Parfüm oder andere Düfte auf der Haut haben, da das Meerschweinchen Sie später neben der Stimme auch am Geruch erkennen wird.

4. Schritt: Der Trick mit einem Leckerbissen (zum Beispiel einem Salatblatt) funktioniert zur weiteren Beschnupperung sehr gut. Am 2. oder 3. Tag öffnen Sie langsam und mit ruhigen Worten die Käfigtüre und haltet dem Meerschweinchen ein Salatblatt oder ein anderes Leckerchen vor den Käfigeingang. Da Meerschweinchen einem so tollen Angebot kaum widerstehen können, kommt es nach und nach aus seinem Versteck und wird versuchen, das Salatblatt aus der Hand zu nehmen. Dabei sagen Sie leise seinen Namen und wiederholen ihn immer wieder. So kann sich das Meerschweinchen am besten an seinen neuen Namen gewöhnen. Damit haben Sie den ersten richtigen Kontakt zum Meerschweinchen hergestellt.

5. Schritt: Das Meerschweinchen hat jetzt gelernt, dass von Ihnen keine Gefahr ausgeht. Jetzt sollten Sie den ersten Freigang mit dem Meerschweinchen versuchen. Das Meerschweinchen wird sich erstmal an eine sichere Stelle verkriechen, weil es Angst hat. Schließlich kennt das Meerschweinchen noch nicht seinen neuen Auslaufbereich. Sprechen Sie wieder leise und ruhig seinen Namen aus. Natürlich hilft auch ein kleines Leckerchen, um die Scheu am Freigang zu nehmen. Sie werden sehen; bald wird das Meerschweinchen die ganze Wohnung bzw. seinen Auslauf erkundschaften.

6. Schritt: Die Freundschaft mit Ihnen sollte jetzt besiegelt sein. Das Meerschweinchen hat keine Angst mehr, egal ob es draußen oder im Meerschweinchenkäfig ist.


´╗┐

Tierhandlungen & Z├╝chter

Woher kommt mein Meerschweinchen? - Meerschweinchen gibt es in unterschiedlichen Varianten und von vielen Anbietern. Vor dem Kauf ist zu entscheiden, von wem man sein Meerschweinchen erwerben will.

  Weitere Informationen...